Studis bei Aufwertung des Campus unterstützen!

Bastian Zimmermann, Mitglied im Ortsrat Stadtmitte, stellt zur Ortsratssitzung am 29. August 2018 den Antrag die Studis bei der Aufwertung des Campus finanziell zu unterstützen.

Der Campus der Ostfalia Wolfsburg liegt zentral in der Wolfsburger Innenstadt. Studentisches Leben war hier in den letzten Jahren beim Campus-Open-Air – auch für die Öffentlichkeit – erfahrbar. Darüber hinaus könnte der Campus jedoch noch aktiver genutzt werden.

In wirtschaftlichen und kulturellen Belangen wird an die Studierendenschaft die Hoffnung einer positiven Entwicklung für die Stadt geknüpft. In diesem Sinne kann Politik und Verwaltung unterstützend tätig werden, damit Wolfsburg für Studenten als Studien-, Lebens und Freizeitort attraktiver wird.

Vertreter des ASTA formulieren, dass die meisten Studenten nach den Vorlesungen den Campus und die Wolfsburger Innenstadt schnell verlassen. Dem ASTA selbst ist ein Anliegen das kulturelle Leben auf dem Campus und studentische Initiativen zu fördern. Den ASTA in diesem Sinne zu unterstützen, stärkt die Stadt Wolfsburg und insbesondere das kulturelle Leben in der Innenstadt, die bekanntlich zum Einzugsgebiet des Ortsrates Wolfsburg-Stadtmitte gehört.

Ein gutes Beispiel dafür, was aus der Unterstützung studentischer Selbstorganisation erwachsen kann, ist das Sandkasten-Projekt der Technischen Universität Braunschweig. In der Vorstellung des Projektes heißt es: „Die Vision ist, dass alle Mitglieder der TU Braunschweig durch eigeninitiatives Engagement zur Gestaltung des Campus beitragen. In kooperativen Projekten kommen seither Studierende und Mitarbeiter der unterschiedlichsten Disziplinen zusammen und setzen ihre eigenen Ideen auf dem ganzen Campus um.“ Im Rahmen des Sandkasten-Projektes wurden seit 2014 nicht nur Möbel für den Campus realisiert, viele weitere Projekte kamen hinzu. Mehr dazu kann man im Internet unter sandkasten.tu-braunschweig.de einsehen.

Antrag

Der Ortsrat Wolfsburg-Stadtmitte möge beschließen:

Der Ortsrat Wolfsburg-Stadtmitte stellt dem Allgemeinen Studierendenausschuss (ASTA) der Ostfalia in Wolfsburg 400,00 Euro zweckgebunden zur Verfügung. Das Geld ist vom ASTA für die Gestaltung des Uni-Campus zu nutzen. In einem studentischen Projekt sollen damit bewegliche Möbel aus Paletten erstellt werden.

Intention der Unterstützung des ASTA durch den Ortsrat Wolfsburg-Stadtmitte ist die Förderung des Aufbau studentischer Selbstorganisation und eines aktiven Campuslebens an der Ostfalia Wolfsburg.